27 September 2006

Erkenntnis

Am Baum der Erkenntnis hängen keine eingemachten Früchte

Der Baum der Erkenntnis steht im Smog

Erkanntes als Irrtum überführen, ein kriminalistisches Vergnügen

Erkenne dich selbst, stürz dich in den Abgrund

Erst ich anderer kann erkennen, wer ich bin

Letzte Erkenntnis, ein Witz

Wir purzeln auf dem Purzelbaum der Erkenntnis herum, bis wir herunterpurzeln

Nach dem Apfel vom Baum der Erkenntnis die Nuss

Sei es wert, dich zu vergessen, erkenne dich neu

Wir düsen und dösen am Baum der Erkenntnis vorbei

Ehe


An der Ehefrau bleibt von der Frau übrig, was ihr die Ehe lässt

Blinde Passagiere der Ehe blicken durch

Demnächst Sammeltrauscheine, gültig für fünf Ehen

Die Ehe ist willig, aber die Partner sind schwach

Ehe als Spiel hat Mitspieler

Ehe, Augenoperation für blinde Liebe

Ehe die Ehe eine Ehe wird, ist sie geschieden

Ehe, ein Unternehmen mit unvorhersehbaren Risiken und Nebenwirkungen

Ehe heißt Ellipse, zwei Brennpunkte

Ehegewitter geduldig ausdonnern lassen

Ehekriegsversehrter sucht Pflege

Ehering, Boxring

Ehering, ein Denkmal am Finger

Eheringverkehr, verkehrter Verkehr

Ehevertrag ist die halbe Scheidung

Erst die Ehe ein Irrtum, dann die Scheidung ein Irrtum

Handelt es sich in der Ehe um eine Handelsgesellschaft, gehören Händel zur
Geschäftsordnung

In der Hölle geschlossene Ehe muss nicht feuerfest sein

Knabbre nicht am Speck, wenn die Falle zuklappen will

Lieber eine wilde Ehe als eine zahme

Lieber Liebe ohne Ehe als Ehe ohne Liebe

Reibungswärme spart Heizung

Singles sind Vereinzelte, Eheleute Verzweifelte

Und keine Eheinvalidenversicherung

Unter 37 Ehearten nennt ein Wörterbuch auch die Liebesehe

Verheiratete Soldaten an der Front sehnen sich nach Ehekrieg

Wie viele Ehen sind krank, wie viele Häuser Krankenhäuser

Denken


Alte Denkschablonen, neue Rüstungsmillionen

Antiquiertes Denken, Form der Innenweltverschmutzung

Auf frischer Denktat ertappt, das hat Folgen

Aus Freude über Denkhürden

Danebendenken und Danebenleben gleich nebenan

Denkabenteuer bringen Denkabenteuer

Denkarm und –reich zugleich

Denkeinladung, gefürchtet wie eine Sprengladung

Denken als Folge von Handeln treibt zu weiterem Handeln,
das als Denkfolge zum Weiterdenken treibt,
Denken zum Handeln, Handeln zum Denken

Denken ist Lust, doch wir sind keine Lüstlinge

Denken stößt ab oder auf Gegenliebe

Denken, unsere Datenverarbeitung zu Gedanken

Denkflüchtlinge kommen nicht weit, irgendein Gedanke erwischt sie,
erschrocken laufen sie schneller

Denkhilfe, eine Herkulesarbeit

Denkkrankheiten sind ansteckend

Denkmuffel muffeln vielleicht nur länger an einem Gedanken herum

Denkprozess angezettelt, Strafprozess bekommen

Denkreisende hält man auf

Erstes Gebot: Du sollst nicht anders denken

Es hat sich schon jemand totgedacht

Fossilien in der Erde werden bewundert, Fossilien im Kopf werden nicht bemerkt

Fragendes Denken hört

Geburtshelfer Denken bringt das Wesen zum Erscheinen

Greift ein Denkbürokrat den andern an, kommt Leben ins Büro

Ist erst mal ein Denkmodell da, modellieren alle mit ihm los

Jeder denkt sich jeden zurecht, obs ihm recht ist oder nicht

Mehr Denkstörer als –helfer

Mehr Schäden an Denkgebäuden als an Bankgebäuden

Mit Köpfchen denkt man nicht nur mit dem Kopf

Nichts gibt zu tun und zu denken wie Denken

Nichts ist kein Denkstoff

Ob ich denke oder ob es in mir denkt, Hauptsache, dass

Ohne Andersdenken ist kein Denken zu denken

Ohne Denkerlebnis kein Erlebnis

Seien Sie mir gute Mitdenkerinnen und Mitdenker

Undenkbar, auch so eine Ausrede, die Rede ist von Ungedacht

Vordenken ist ein gutes Nachdenken

Was ich denk und tu, kommt aufeinander zu

Was ich denk und tu, sind zwei verschiedene Schuh

Wenn erst mal Denkabstoßendes abstößt

Wer denkt, bekommt Ärger, wer nicht denkt, auch

Wer denkt, vergleicht, wer vergleicht, denkt vielleicht