31 August 2006

Computer


Computer auf dem Weg zum Denken, könnte man das doch auch vom Menschen sagen

Computer gibt es, die haben einen bösen Klick

Hast du denn gar keinen Computer, der mit dir spielt

Links und rechts computergestützt bringt es die lahme Ente zur Höchstgeschwindigkeit

Aphorismen B

Bäcker
Haben wir Bäcker keine Götter, backen wir uns welche

Balzbewegung
Balzbewegung geht vor Denkbewegung

Bank
Seiner Bank sei Dank hecken dem Besitzer fremde Mäuse eigene Mäuse
Von wegen Bankgeheimnis, jeder weiß, wie die Bank ihr Geld macht
War Gott bei den stärksten Bataillonen, muss er nicht
bei den stärksten Banken sein

Bäume
Viele Bäume und Urteile hätten nie gefällt werden dürfen

Bayer
Nicht jeder Bayer sieht in jedem Hirsch eine Lederhose

Beamte
Beamte erheben sich nur einmal vom Sessel, in den Ruhestand

Befehl
Befehl ist Befehl, das Schlimmste, was er sein kann

Bedenkenträger
Bedenkenträger gesucht

Begabung
Begabung, wenig genutzte Versuchsanlage
Wer sich ablehnt, ist vergeblich begabt
Wer sich auf seiner Begabung ausruht, den lässt sie in Ruhe

Begriff
Alles kannst du im Begriff vergraben, alles aus ihm herausgraben
Begriffe greifen sich ab, wir greifen uns neue
Begriffe sind unberechenbare Eingriffe ins Denkgeschehen
Begriffene Veränderung verändert Begriffe
Begriffspaare wissen noch, was Treue ist
Greift der Begriff nur Begriffe, soll er ohne mich greifen
Manche Begriffe gehen jahrtausendelang zur Schule und bleiben
immer wieder sitzen

Beileid
Beileid, heruntergekommen zur Leidbeilage

Beispiel
Beispiel macht schon Schule, wenn es noch im Kindergarten ist

Bekannt
Das Bekannte wird beim Kennen lernen immer unbekannter

Belohnt
Belohnt oder entlohnt, geehrt oder entehrt

Berührung
Berührung erreicht, was Zugriff zerstört

Beruf
Berufen sind viele, einige haben das nötige Kleingeld
Jugendliche suchen Ausbildung, auf einer Berufsumlaufbahn

Bescheidenheit
Bescheidenheit, Widerspruchsbeschwörung

Beschränkte
Beschränkte beschränken ihre Beschränktheit nicht auf sich

Besitz
Der Besitz steht auf dem Prüfstand und wir mit ihm
Felizitas und Felix besaßen beide eh nix, da fraßen die Ratten,
was die Zwei noch nicht hatten

Besserwisser
Besserwisser nicht am Bessermachen hindern

Betrachten
Betrachten, mit eigener Kleidung ausstaffieren

Bewusstsein
Auf der Bewusstseinsschwelle Gerümpel
Ganz bestimmt bestimm auch ich mein Bewusstsein
Manch Bewusstsein wird von jedem Unsinn bestimmt
Zuerst bestimmt der Preis das Bewusstsein

Bibliothek
Bibliothek, eingemachter Geist und Ungeist

Bienen
Bienen bestechen mit Honig

Bildung
Bildung in uns oder Stofffetzen an uns
Bildung, Gesichtsfeldarbeit mit Schweißbildung
In den Rahmen gefallen, muss ich mich bilden
Manchmal komm ich mir nur halbgebildet vor

Binse
Binse, der Wahrheit und Weisheit Altenpflegerin

Blei
Blei, schwer aus Gesäß und Kopf zu gewinnendes Schwermetall

Bleistift
Bleistift, Kontaktstift
Dem Bleistift eine Bremse, Unfälle verhüten
Manch Wort im Kopf macht den Bleistift in der Hand kiloschwer

Blicke
Blicke können töten und Glückshormone ausstrahlen

Blind
Ein Drittel der Erdbewohner ist blind gegenüber dem Rest

Blitze
Blitze gibts, die donnern nicht, Donner gibts, die blitzen nicht
Blitzmerker merkens schon beim dritten Einschlag

Blumen
Das Mädchen wollte Blumen pflücken, doch sie baten um ihr Leben

Bluts-Bande
Bluts-Bande bis –Maffia

Bomber
Bomber werfen Bomben und Gewinn ab

Börse
Der Kurs stürzt in den Keller, wo die Börse ihre Leichen hat

Brauchtum
Brauchtum: Die einen bekommen weniger als sie brauchen, damit
die anderen mehr bekommen als sie brauchen

Brieftasche
Das Öffnen der Brieftasche ist Erfolg versprechend

Brüssel
In Brüssel wachsen die Sessel

Brutapparate
Brutapparate gibts, die brüten nur faule Eier

Buch
Buchdruck, Station im Wortwarenumschlag
Bücher im Schrank sind keine Lesezeichen
Der Autor hat den Verstand im Buch verloren, niemand findet ihn
Dornröschenbücher werden nach hundert Jahren gelesen
Es handeln mehr Bücher von dir als du lesen kannst
Manche müssen erst drei Bücher schreiben, ehe sich ihr Nichtdenken festigt

Bürokratie
Bürokratie, gesellschaftlicher Sperrmüll
Darfs ein Büro mehr s
ein

27 August 2006

Geld

Das Geld ist notwendig, aber nicht ausreichend. Es ist aber notwendig, daß es ausreichend ist, damit es nicht mehr notwendig ist.

24 August 2006

Manfred Hinrich


 Posted by Picasa

Aphorismen


Aphorismus
Aphorismen kann man nicht vom Aphoristiker schütteln

Aphorismen lauern uns auf, wir fliehen

Aphorismen sind Kautabletten

Aphorismensammlungen sind keine Binsenkörbe voller Wahrheiten
Aphorismus, eine Denkform, keine Uniform

Aphorismus, Mögliches und Unmögliches in möglichst kurzer Form

Aus Aphorismen gucken Aphorismen

Der Aphorismus hat alle Himmels-und Höllenrichtungen

Die bekanntesten Aphorismen stehen in der Bibel

Die ergiebigste Aphorismenquelle ist der Volksmund

Ein Aphorismus eine vollständige Idee, ein Aphorismus ein
unvollständiger Unsinn

Ein Aphorismus lacht dich an, ein Aphorismus lacht dich aus

Es aphoristet nicht wie es regnet, jede Silbe wird herbeigeschleppt

Indianer schreiben Aphorismen, Häuptlinge lesen sie nicht

In seinem Aphorismus ist der Aphoristiker da oder nicht ganz da

Kein Aphorismenbrutapparat

Leichtes Aphorismengebäck ist nötig wie die Nuss

Lies die Aphorismusdefinitionen und dir vergeht das Schreiben

Aphoristiker
Aphoristiker ergreifen den Augenblick, der sie ergreift

Aphoristiker ergreift der Augenblick, den sie ergreifen

Aphoristiker riskieren ein Auge auf die Telegrammgrammatik

Aphoristiker sind Zeilenweise

Aphoristikergruppe, eine Spruchbande

Ein Aphoristiker wird vom Aphorismus verfolgt, bis sie sich haben